Historie

Die Änderungen der letzten Versionen:

2.100
- Beim Speichern von Nachrichten merkt sich MailCheck nun das zuletzt 
  verwendete Verzeichnis.
- Das Symbol im Info-Bereich wird im Fehlerfall wieder korrekt hergestellt,
  z.B. wenn der Explorer beendet und neu gestartet wurde.
- Aenderung der Benennung des Installationsprogramms.
- Entfernte Eintraege aus der Spam-Filter-Liste werden nun wieder korrekt
  abgespeichert.
- Korrektur beim Dekodieren von Dateianhaengen.
- Kleinere Korrekturen.
- Aktualisierung der Delphi Detours Library.
- Aktualisierung auf C++ Builder 10.2 Tokyo Release 1.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.

2.99
- Der Abruf von IMAP-Nachrichten ist nun schneller, da die Kommunikation mit
  dem Server optimiert wurde.
- Ueberarbeitung des Dialogs zum Bearbeiten von Spam-Filter-Eintraegen.
- Bei Aktivierung der Rollen-LED-Benachrichtigung wird jetzt eine Warnung vor
  eventuellen Wechselwirkungen mit anderen Anwendungen angezeigt.
- Bei IMAP-Servern kann nun der gelesen-Status mit dem Server abgeglichen
  werden, d.h. Nachrichten, die in MailCheck als gelesen markiert sind, werden
  auch auf dem Server als gelesen markiert und umgekehrt.
- Ein vollstaendiger Abruf einer Nachricht ueber IMAP markiert diese nicht mehr
  als gelesen auf dem Server.
- Nach einem vollstaendigen Abruf einer E-Mail bleibt in der Vorschau der
  gewaehlte Reiter ausgewaehlt und springt nicht mehr grundsaetzlich auf den
  ersten Reiter.
- Beim Anlegen neuer Server funktioniert die automatischen Ermittlung der
  Daten fuer den Posteingangsserver wieder (Internetadresse der ISPDB hat sich
  geaendert).
- Beim Anlegen neuer Server wird der Server-Test uebersprungen, wenn kein
  Kennwort angegeben wird.
- Kleinere Korrektur bei der Positionierung von Dialogen.
- Kleinere Korrekturen beim Dekodieren von E-Mails bzgl. Nachrichtenkopf.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.18.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.2l.

2.98
- Korrektur beim Ausblenden von Nachrichten, die bereits auf dem IMAP-Server
  als gelesen markiert wurden.
- Statusnachrichten von Mail-Servern werden in der Nachrichtenvorschau jetzt
  auch als Text angezeigt (Inhaltstyp "message").

2.97
- Die Nachrichtensortierung ist nun stabil, d.h. die Reihenfolge einer
  vorherige Sortierung bleibt erhalten, wenn die Werte der neu zu sortierenden
  Spalte gleich sind.
- In der Nachrichtenliste wird nun in der Spalte fuer die Dateigroesse
  zusaetzlich ein Symbol fuer die Art der Dateianhaenge angezeigt.
- Bei IMAP-Servern lassen sich die Nachrichten jetzt beim Abruf nach Alter
  filtern. Diese neue Einstellung befindet sich unter "Server Bearbeiten" im
  Reiter "IMAP-Optionen".
- Verbesserung der Fehlerbehandlung von defekten Bildern bei der Vorschau von
  Dateianhaengen.
- Korrektur bei der Positionierung des Benachrichtigungsdialogs, d.h. es wird
  wieder die zuletzt gesetzte Groesse und Position verwendet.
- Fehlerkorrekturen beim Aktualisieren von zu loeschenden Nachrichten. Die zu
  loeschenden Nachrichten werden nun wieder korrekt durchgestrichen 
  dargestellt.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.17.
- Aktualisierung auf C++ Builder 10.2 Tokyo.

2.96
- Der Rueckfrage-Dialog zum Loeschen von E-Mails wurde ueberarbeitet und zeigt
  jetzt alle zum Loeschen ausgewaehlten E-Mails an. Der Anwender wird also
  nicht mehr mehrfach gefragt, wenn mehrere E-Mails von verschiedenen Servern
  geloescht werden sollen.
- Im Vorschaufenster gibt es einen neuen Menuepunkt im "Ansicht"-Menue, um den
  Trenner zwischen Nachrichtenliste und -vorschau in die Mitte zu setzen.
- Zeichendekodierung verbessert, d.h. die Windows-Codepages 874 und von 1250
  bis 1258 werden nun unterstuetzt.
- Kleinere Anpassungen bei der Erkennung von Dateianhaengen.
- Kleinere Anpassung bei der Dekodierung von mehrzeiligen Kopfinformationen.
- Kleinere Anpassung beim Beenden von MailCheck durch Herunterfahren des PCs.
- Aktualisierung auf C++ Builder 10.1 Berlin Update 2. 
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.2k.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.

2.95
- Die Werkzeugleiste der Nachrichtenvorschau enthaelt jetzt zusaetzliche
  Schaltflaechen, die genau wie die Werkzeugleiste des MailCheck-Hauptfensters
  ein- und ausblendbar sind.
- Nach dem vollstaendigen Abruf einer E-Mail wird deren Vorschau korrekt
  aktualisiert.
- In der HTML-Vorschau werden jetzt auch https-Links korrekt angezeigt.
- Kleine Korrektur bei der Anzeige von Bildern in der E-Mail-Vorschau.
- Interne Aenderungen bzgl. der Uebersetzung der Tastenkuerzel (STRG, UMSCHALT
  usw.) in den Menuepunkten (Umstellung auf die Delphi Detours Library).
- Aktualisierung auf C++ Builder 10.1 Berlin Update 1. 
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.16.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1u.

2.94
- Kleinere Ueberarbeitung der Neuanlage der Server und der Statuszeile des
  Hauptfensters.
- Im Server-Bearbeiten-Dialog werden nun die Abfrage-Intervalle immer korrekt
  angezeigt.
- Korrektur eines Fehlers in der Nachrichtenvorschau, der auftritt, wenn das
  Mausrad verwendet wird und gleichzeitig der Loeschbestaetigungsdialog im
  Vordergrund angezeigt wird.
- Statt RichEdit 2 wird nun RichEdit 5 für die E-Mail-Vorschau verwendet.
  Damit werden jetzt sehr lange HTML Links korrekt dargestellt.
- Die Sortierreihenfolge der Spalten in der Nachrichtenliste wird ueber einen
  kleinen Pfeil auch dann korrekt dargestellt, wenn die Reihenfolge der
  Spalten geaendert wurde (d.h. verschoben per Drag and Drop).
- Im MailCheck-Fenster wurde die Reihenfolge der Menueeintraege im Server-
  Menue an die Reihenfolge der Schaltflaechen in der Werkzeugleiste
  angeglichen.
- Bei IMAP-Servern wird jetzt bei den Nachrichten als "Datum empfangen" das
  Empfangsdatum des Server verwendet anstelle des Abrufdatums durch MailCheck.
- Wenn eine E-Mail das NUL-Zeichen enthaelt, wird die entsprechende Zeile
  nicht laenger abgeschnitten, sondern dieses Zeichen wird ignoriert.
- Kleinere textuelle Anpassungen und Korrekturen.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.

2.93
- Kleinere Anpassungen an den Beschriftungen der Schaltflaechen in der
  Nachrichtenvorschau.
- Unterstuetzung der Zeichen " und \ in IMAP-Ordnernamen und -kennwoertern.
- Korrekturen beim Ein- und Ausblenden der Schaltflaechen in der Nachrichten-
  vorschau.
- Ueberarbeitung der Grundkonfiguration und der Server-Einstellungen.
- Die Funktion zum Anzeigen von Taskleistenschaltflaechen wurde entfernt, da
  diese nicht zuverlaessig funktionierte.
- Aktualisierung auf C++ Builder 10.1 Berlin. 
  Dies korrigiert Darstellungsprobleme bei den Symbolen in den Menues,
  wenn die Anzeige skaliert erfolgt, z.B. bei hochaufloesenden Monitoren.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.15.
- Aktualisierung Installationsprogramm auf InnoSetup 5.5.9. 
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1t.

2.92
- MailCheck ist nun zusaetzlich mit einem Sha2 Zertifikat signiert, da 
  Microsoft Sha1 Zertifikate als ungueltig bezeichnet.
- Kleinere Anpassungen am Programminfo-Dialog.

2.91
- Es lassen sich jetzt in der Grundkonfiguration Tastenkuerzel (Hotkeys)
  konfigurieren, mit denen sich Abfragen ausloesen, das E-Mail-Programm
  starten, MailCheck-Haupt- und Nachrichtenfenster anzeigen lassen. Diese
  Tastenkuerzel funktionieren auch, wenn alle MailCheck-Fenster geschlossen
  sind.
- Beim Anlegen eines neuen Servers laesst sich nach dem Testen ein Protokoll
  der Testkommunikation mit dem Server anzeigen.
- Die Werkzeugleiste des MailCheck-Hauptfensters enthaelt jetzt eine 
  Schaltflaeche zum Beenden von MailCheck.
- Die Server-Auswahlliste in der Nachrichtenvorschau schliesst sich nicht
  mehr automatisch waehrend einer Abfrage.
- Es werden nun alle ISO8559 Zeichensaetze unterstuetzt.
- Beschleunigung des Starts von externen Programmen wie Browser oder
  E-Mail-Programm.
- Der automatische Versand von Fehlerberichten funktioniert nun wieder.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1s.

2.90
- Das Format von E-Mail-Adressen im Nachrichtenfenster lässt sich nun
  konfigurieren, d.h. es kann wahlweise nur die E-Mail-Adresse, nur der Name
  oder beides angezeigt werden.
- Korrektur der Anzeige der Sortierreihenfolge im Nachrichtenfenster bei den
  beiden Datumsspalten. Der Pfeil zeigt nun bei absteigender Sortierung nach
  unten.
- Bei offenem Balloon Tip fuehrte ein Klick auf das Symbol im Infobereich zu
  einer mehrfache Verarbeitung des Klicks.
- Das Symbol im Infobereich friert nicht mehr ein, wenn z.B. der Energiespar-
  modus verwendet wird.
- Kleinere Anpassungen an der deutschen Uebersetzung.
- Aktualisierung Installationsprogramm auf InnoSetup 5.5.8. 
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1r.

2.89
- Das Symbol im Infobereich reagiert nun wieder auf Tastatureingaben und
  erscheint auch wieder, wenn der Explorer neu gestartet wird. Dies behebt
  auch eine gelegentliche Fehlermeldung beim Start von MailCheck.
- Der Tool Tip des Symbols im Infobereich funktioniert wieder korrekt. Dies
  ist die Information, die angezeigt wird, wenn der Mauszeiger einige Sekunden
  ueber dem Symbol verweilt.

2.88
- Server koennen nun auch vollstaendig deaktiviert werden und werden damit
  von den manuell abfragbaren Servern unterschieden.
- Die Serverliste des MailCheck-Fensters zeigt nun auch die eingestellte
  Hintergrundfarbe des jeweiligen Servers an.
- Falls nur eine E-Mail in der Vorschau angezeigt wurde, gab es Probleme mit
  der Anzeige dieser E-Mail. Dies wurde korrigiert.
- Wenn die Taskleiste auf automatisch Ausblenden eingestellt ist, verhindert
  der Balloon Hint nicht mehr das Ausblenden der Taskleiste.
- Fehler beim Abspeichern von Nachrichten behoben.
- Bessere Unterstuetzung von Windows 10.
- Ueberarbeitung der Nachrichtenliste des Vorschaufensters.
- Der Zeitpunkt der letzten Abfrage wird im Tooltip im MailCheck-Fenster und
  in der Statuszeile im Nachrichtenfenster angezeigt.
- interne Ueberarbeitung des Benachrichtigungssymbols.
- Kleinere Korrekturen.
- Aktualisierung auf C++ Builder 10 Seattle.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.13.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1q.
- Das Installationsprogramm kann bei einer Update-Installation Dialogseiten
  ueberspringen und verwendet die Optionen der vorhandenen Installation.

2.87
- Beim Anlegen neuer Server laesst sich das Abfrageintervall direkt 
  einstellen und eine Hilfe-Schaltflaeche wird eingeblendet, mit der der 
  Benutzer die Hilfe-Webseite "Haeufige Fragen und Antworten" oeffnen kann.
- Das Installationsprogramm zeigt eine Fehlermeldung, wenn der Benutzer
  eine portable Installation ueber eine normale Installation installieren
  will (und umgekehrt).
- Verbesserungen bei den Beschriftungen in der Grundkonfiguration.
- Die Schaltflaechen in der Vorschau der Taskleiste muessen nun manuell
  in der Grundkonfiguration im Reiter "Extras" aktiviert werden, da diese
  in seltenen Faellen Probleme verursacht haben.
- Die Fehlerbehandlung fuer die Uebersetzung der Benutzeroberflaeche
  erlaubt es nun, grundsaetzlich derartiger Fehler ohne Meldung zu 
  ignorieren.
- Kleinere Fehlerkorrekturen.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1p.
- Aktualisierung Installationsprogramm auf InnoSetup 5.5.6.

2.86
- Tastenkuerzel fuer "automatisch eingestellte Server" ist jetzt F5, fuer
  "alle Server" F6 und fuer "manuell eingestellte Server" F7. Die Reihenfolge 
  der Menuepunkte im Dateimenue ist entsprechend angepasst.
- In der Vorschau wird die das Serverauswahlfeld jetzt auch bei Skalierung 
  der Bildschirmschriften auf mehr als 100% korrekt dargestellt.
- Das Installationprogramm benennt eine eventuell existierende INI-Datei im 
  Programmverzeichnis um, wenn keine portable Version installiert wird.
  Dies verhindert, dass der Anwender am Ende doch eine portable Version
  erhaelt.
- Die visuellen Benachrichtigungen koennen optional unterdrueckt werden,
  wenn eine andere Anwendung im Vollbild laeuft, wie z.B. ein Spiel oder ein
  Media-Player.
- Aktualisierung auf C++ Builder XE8.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1o.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.12.

2.85
- Ungelesene Nachrichten werden nun in Nachrichtenliste in Fettschrift dar-
  gestellt.
- Die Schaltflaeche "Abfrage starten" bzw. "Abfrage stoppen" aendert ihre
  Beschriftung nicht mehr, wenn eine Abfrage laeuft. Die Beschriftung ist
  nun fest "Abfrage starten/stoppen" eingestellt und somit aendert sich die
  Breite der Schaltflaeche nicht mehr waehrend der Abfrage.
- Tastenkuerzel fuer "Alle Server abfragen" und "automatisch eingestellte
  Server abfragen" wurden getauscht. F5 fragt jetzt die automatisch 
  eingestellten Server ab.
- Korrektur der Schaltflaechengroesse in der Werkzeugleiste im Nachrichten-
  vorschaufenster bei deaktivierter Beschriftung.
- Nachfrage vor dem Loeschen von Nachrichten macht nun deutlicher, dass die
  Nachrichten vom Server geloescht werden.
- Korrektur und Verbesserung bei der Verwendung von Proxies.
- In der Nachrichtenvorschau wird nun die Schaltflaeche fuer das Spam-Filter-
  Protokoll nur bei aktiviertem Spam-Filter angezeigt.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1l.

2.84
- Erweiterte Unterstuetzung von Proxies: Es werden jetzt sowohl HTTP als auch
  SOCKS Proxies fuer die Server-Abfrage unterstuetzt.
- Die Werkzeugleisten im MailCheck- und Nachrichtenvorschaufenster und im
  Benachrichtigungsdialog koennen nun optional Schaltflaechensymbole in 
  doppelter Groesse anzeigen.
- Importieren von Einstellungen korrigiert. MailCheck wird dazu automatisch
  neu gestartet.
- Fehlerkorrektur im Kennworteingabedialog beim Speichern von Kennwoertern.
- Unterdrueckung einer Fehlermeldung, wenn unter Windows 7 bzw. Windows 8
  die Taskbar-Vorschau nicht um Schaltflaechen ergaenzt werden kann.
- Kleinere Fehlerkorrekturen.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1k.

2.83
- TLS V1.2 Unterstuetzung hinzugefuegt. Diese kann unter "Server bearbeiten"
  im Reiter "Protokolloptionen" aktiviert werden. Die waehrend der letzten
  Abfrage verwendete TLS-Protokollversion wird ebenfalls dort angezeigt.
- Beim Anlegen eines Servers wird automatisch getestet, ob TLS V1.2 oder
  TLS V1 verwendet werden kann.
- Der Benachrichtigungsdialog erhaelt nicht mehr den Fokus, wenn er als
  immer im Vordergrund bleibend eingestellt ist.
- Die Anzahl gleichzeitiger Verbindungsversuche mit Servern wurde limitiert,
  da Windows selbst eine Limitierung hat und dann Fehlermeldungen erzeugt.
- Das Fragezeichensymbol, das waehrend einer Abfrage im Info-Bereich ueber
  dem Briefumschlagsymbol angezeigt wird, kann nun optional abgeschaltet
  werden.
- Korrektur beim Speichern von Server-Einstellungen, wenn diese per Drag and 
  Drop umsortiert wurden oder wenn das Fehlerintervall deaktiviert wurde.
- Korrektur bei der Anzeige von Balloon-Tips, wenn auf kleinen Bildschirmen
  eine vergroesserte Textdarstellung eingestellt ist.
- Installationsprogramm kann die automatische Abfrage nach neuen MailCheck-
  Versionen aktivieren.
- MailCheck und das Installationsprogramm sind nun digital signiert.
- Aktualisierung auf C++ Builder XE7.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.11.

2.82
- Korrektur bei der initialen Spaltenreihenfolge im MailCheck-Fenster
  und im Nachrichtenfenster.
- Kleinere Korrekturen in den Beschriftungen von Schaltflaechen und 
  Menueeintraegen.
- SSL-Verbindungen verwenden jetzt mindestens TLS V1 anstatt das veraltete
  SSL V3.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1j.
- Interne Umstrukturierungen.

2.81
- DFUE-Netzwerk-Option entfernt, da dessen Funktionsfaehigkeit nicht mehr 
  sichergestellt werden kann.
- Einstellungen ueberarbeitet, so dass diese immer sofort gesichert werden
  und nicht erst beim Beenden von MailCheck.
- Ueberarbeitung Benachrichtigungsdialog.
- In der Grundkonfiguration koennen die Benachrichtigungen Balloon Tips und
  die Meldung fuer neue Nachrichten getestet werden.
- Kleinere Korrektur bzw. Optimierung beim Anmelden an IMAP-Servern.
- Aktualisierung von DCPcrypt.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1i.
- Aktualisierung Installationsprogramm auf InnoSetup 5.5.5.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.

2.80
- Beim Beantworten von Nachrichten wird nun auch der Nachrichtentext an das
  E-Mail-Programm uebergeben.
- Beim ersten Start wird automatisch der Assistent zum Einrichten eines
  neuen Servers gestartet.
- In der Taskleistenvorschau wurden Schaltflaechen hinzugefuegt (ab 
  Windows 7).
- Die Funktion, die bei einem Klick auf ein Balloon Tip ausgeloest wird,
  kann nun auf Anzeigen des Vorschaufensters, des MailCheck-Fensters und 
  des E-Mail-Programm konfiguriert werden.
- Es koennen nun neben den automatisch konfigurierten Servern auch die
  fuer manuelle Abfrage eingestellten Server ueber einen neuen Menuepunkt 
  abgefragt werden.
- Bei IMAP4-Konten koennen nun optional E-Mails, die bereits z.B. durch 
  ein E-Mail-Programm auf dem Server als gelesen markiert wurden, beim Abruf 
  ausgefiltert werden.
- Einige interne Fehlerzustaende werden nun besser abgefangen.
- Aktualisierung auf C++ Builder XE6.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1h.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.10.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.
- interne Umstrukturierungen.

2.79
- Korrektur: Kein Absturz mehr, wenn von mehr als einem Server gleichzeitig
  geloescht werden soll.

2.78
- Bei der Neuanlage von Servern wird nun getestet, ob ein Zugriff
  auf den Server mit den gemachten Einstellungen moeglich ist.
- Der Benachrichtigungsdialog kann nun optional ueber allen anderen 
  Fenstern dargestellt werden.
- Esc-Taste sollte nun nicht mehr das Hauptfenster ausblenden, wenn andere
  Dialoge geoeffnet sind.
- Programmsymbol leicht ueberarbeitet und Benachrichtigungssybole haben
  hoehere Farbtiefe und sind optional hoeher aufloesend.
- Symbole der Aktionen in Menues usw. wurden vervollstaendigt und verwenden 
  hoehere Farbtiefe.
- Balloon Hint enthaelt nun anstatt des Info-Symbols das MailCheck-Symbol.
- Sortierungsreihenfolge in der Nachrichtenliste wird nun Windows konform
  angezeigt.
- Installationsprogramm startet nur auf Systemen ab Windows XP, da MailCheck
  seit der Version 2.76 nicht mehr unter Windows 2000 funktioniert.
- Behebung eines Fehlers, der zum Einfrieren der Anwendung fuehrte.
- Korrektur: Das Nachrichtenfenster laesst sich nun wieder auch mit einem 
  Doppelklick auf das Symbol im Infobereich oeffnen und schliessen, falls 
  dies so in der Grundkonfiguration eingestellt wurde.
- Korrektur: In der Vorschau werden in Nachrichten mit text/plain-Kodierung 
  die Zeichen \, { und } korrekt dargestellt.
- Korrektur: Die Erstellung der portablen MailCheck Version funktioniert
  wieder.
- Korrektur: Schliessen des Vorschaufensters bei offener Rueckfrage zum
  Loeschen von Nachrichten ist nicht mehr moeglich und fuehrt somit nicht
  mehr zum Programmabbruch.
- interne Umstrukturierungen.
- Aktualisierung der Wurzelzertifikate.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1f.

2.77
- Korrektur: Die letzte Fensterposition vom MailCheck- und 
  Nachrichtenfenster wird wieder korrekt wiederhergestellt.

2.76
- Korrektur von Fehlern beim vollstaendigen Nachrichtenabruf durch
  interne Umstrukturierungen.
- Die veraltete Offline-Hilfe wurde entfernt.
- In der Server-Liste funktioniert ENTF nicht mehr zum Loeschen von
  Servern und EINFG zum Anlegen von neuen Servern. Die voreingestellte
  Schaltflaeche beim Bestaetigungsdialog zum Loeschen ist nun "Nein".
- Automatische Erkennung der Server-Einstellungen korrigiert (ISPDB-URL).
- kleinere interne Umstrukturierungen.
- klarere Bezeichnung der Schaltflaechen bei den SSL Optionen.
- Korrektur beim Abruf von Yahoo-Mails ueber IMAP.
- Falls beim Abruf die Nachrichtengroesse nicht ermittelt werden kann,
  fuehrt dies nicht mehr zum Abbruch des Abrufs (Umgehungsloesung fuer
  Fehler im Oracle Beehive IMAP Server).
- Aktualisierung auf C++ Builder XE5.
- Aktualisierung Installationsprogramm auf InnoSetup 5.5.4.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.9.

2.75
- Die einzelnen Schaltflaechen der Werkzeugleiste des Hauptfensters
  lassen sich nun individuell ein- und ausblenden. Dabei sind zwei
  neue Schaltflaechen hinzugekommen.
- Konfigurationsmoeglichkeit hinzugefuegt, so dass Nachrichten,
  die sowohl reinen Text als auch eine HTML-Fassung enthalten,
  entweder immer die HTML-Fassung oder immer die reine Textfassung
  in der Vorschau angezeigt wird.
- MailCheck-Hauptfenster kann nun mit ESC ausgeblendet werden.
- Spam-Filter wird nun auch nach dem vollstaendigen Abruf von 
  Nachrichten ausgeloest.
- Fehlerkorrektur im Spam-Filter.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1e.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.7.

2.74
- Fehlerkorrektur bei der Verarbeitung von geloeschten Nachrichten.
- Aenderungen an Servern werden nicht erst beim Beenden von MailCheck
  sondern sofort abgespeichert.
- Die Benachrichtigung erfolgt nur noch bei neu eingetroffenen 
  Nachrichten. Der entsprechende Schalter in der Grundkonfiguration 
  wurde entfernt.
- Die Dialoge des Bug-Report-Generators sind nun auch in Deutsch.
- Aktualisierung auf InnoSetup 5.5.3.
- Aktualisierung auf OpenSSL 1.0.1d.
- Kleinere Anpassungen und Fehlerkorrekturen.

2.73
- Bei der Neuanlage von Servern ist nun auch bei der automatischen 
  Erkennung des Posteingangsservers eine Auswahl des Protokolls (POP3 oder
  IMAP) moeglich.
- Fehlermeldungen beim Abruf optimiert.
- kleinere Aenderungen an Menuepunkt-Bezeichnungen.
- Aktualisierung der Wurzelzertifikate.
- Der Kontextmenueeintrag "E-Mail-Programm starten" im Hauptfenster 
  funktioniert nun wieder.
- Die Schaltflaeche "Alle Server abfragen" wird nun korrekt in der Groesse
  geaendert, wenn die Beschriftungen ausgeblendet werden.
- Fehler beim Speichern von Nachrichten als Rohdaten behoben.
- Fehler beim Doppelklick in freien Bereich der Liste des MailCheck-Fensters 
  behoben.
- Behebung von moeglichen Fehlern beim Abruf, wenn das MailCheck-Fenster 
  oder das Nachrichten-Fenster offen ist.
- Position des MailCheck-Fensters wurde nicht immer korrekt gespeichert.
- Korrektur bei der Statusanzeige, so dass der Status "Beende Verbindung" 
  nicht mehr sporadisch stehen bleibt.

2.72
- Es wurde eine neue Schaltflaeche "Alle Server abfragen" 
  im Hauptfenster in der Werkzeugleiste eingebaut.
- Bilder (PNG, JPEG und GIF) werden nun als Bilder in der 
  Vorschau dargestellt.
- Nachrichten koennen jetzt selektiv bei Bedarf einzeln 
  vollstaendig heruntergeladen werden.
- Spezielle Sonderzeichen werden im Kopfbereich der Vorschau
  jetzt korrekt angezeigt.
- Fehlerbehebung bei der Update-Pruefung.
- Kleinere Korrekturen und Verbesserungen.
- Aktualisierung der SSL-Wurzelzertifikate.
- Aktualisierung auf InnoSetup 5.5.2.
- Umstellung von Indy Sockets auf Synapse TCP/IP.

2.71
- Ueberarbeitung des Dialogs zur Bearbeitung von Servern, die
  Protokolleinstellungen haben nun einen eigenen Reiter.
- Das MailCheck-Fenster springt, wenn es offen ist, nicht mehr
  kurz in Vordergrund wenn ein anderes Fenster geoeffnet wird.
- Das Kennwort-Fenster ist nun ueber allen anderen Fenstern
  und oeffnet sich nur noch einmal, wenn mehrere Server ein
  manuell einzugebenes Kennwort erfordern.
- Bei IMAP Servern wird nun der "gelesen"-Status des Servers
  verwendet.
- Es ist nicht mehr moeglich, einen IMAP4-Server ueber POP3-
  Ports abzufragen (und umgekehrt). Es wird stattdessen eine
  Fehlermeldung angezeigt, dass dies nicht funktionieren wird.
- Der IMAP-Eingangsordner kann nun ausgewaehlt werden. Damit
  laesst sich beispielsweise ein Spam-Ordner gesondert abfragen.
- Fehlermeldungen bei IMAP4-Servern geben nun auch die Server-
  Antwort zurueck. 
- Der Benachrichtungsdialog merkt sich nun seine Groesse und
  Position.
- Es lassen sich nun auch weniger als 100 Zeilen in der Grund-
  konfiguration bei den abzurufenden Zeilen einer Mail 
  einstellen.
- kleinere Aenderungen am Nachrichtenfenster.
- Die Erstellung der portablen Version fragt nicht mehr danach,
  die INI-Datei einer existierenden portablen Version zu 
  ueberschreiben, wenn keine Server angelegt sind.
- Fuer den Export der Einstellungen in eine Registrierungsdatei
  sind keine Administratorrechte mehr notwendig.
- Wenn Kennwoerter mit Umlauten eingegeben werden, zeigt 
  MailCheck jetzt eine Warnung, dass es moeglicherweise
  Probleme beim Abruf geben koennte.
- kleinere Korrekturen.
- interne Umstrukturierungen.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.5.
- Aktualisierung auf DCPcrypt 2.0.4.1.

2.70
- Haupt- und Nachrichtenfenster lassen sich jetzt minimieren.
- Nachrichtenfenster hat jetzt eine Statuszeile mit Informationen
  ueber Gesamtanzahl und -groesse der angezeigten Nachrichten.
- Bestaetigungsdialog zum Loeschen kann jetzt die Details der zu
  loeschenden Nachrichten ein- und ausblenden.
- Kennwortdialog ist nun kein modales Fenster mehr und hat ein
  eigenes Symbol in der Taskleiste.
- Laenger dauernde Abfragen sollten nicht mehr abgebrochen werden.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.3.
- kleinere Optimierungen und Fehlerkorrekturen.
- interne Umstrukturierungen.

2.69
- Bestaetigungsdialog zum Nachrichten loeschen zeigt nun eine Liste
  der zu loeschenden Nachrichten an.
- Alle wichtigen Fenster, insbesondere das Nachrichtenfenster, zeigen 
  nun ein eigenes Symbol in der Taskleiste an.
- Beim Anwendungsstart vom USB-Stick mit sehr vielen Mails, bei 
  einem Verbindungsabbruch und beim Loeschen von Servern sollte 
  nicht mehr die Fehlermeldung "application seems to be frozen" 
  erscheinen.
- Ueberarbeitung des Benachrichtigungsdialogs.
- Im Nachrichtenfenster markiert die Tastenkombination STRG+A sowohl
  den Nachrichtentext als auch die Nachrichtenliste (je nach Fokus).
- Start des E-Mail-Programms ueber den Benachrichtungsdialog beachtet
  jetzt die Einstellung fuer das automatische Schliessen des 
  MailCheck-Fensters und die Deaktivierung der LED und der Animation 
  im Infobereich.
- Aktualisierung Installationsroutine aud Inno Setup 5.5.1.
- Aktualisierung der Wurzelzertifikate fuer die SSL-Zertifikats-
  validierung.
- Kleinere Fehlerkorrekturen und interne Umstrukturierungen.

2.68
- Sortierung der Liste der Nachrichten nach Erstellungsdatum 
  funktioniert wieder.
- Zeichendekodierung verbessert, alle UTF-8-Zeichen wird jetzt 
  dekodiert, windows-1250 und windows-1252 werden nun unterstuetzt.
- Globale Einstellung zur Deaktivierung der SSL-Zertifikatsvaldierung
  hinzugefuegt, da die SSL-Validierung zu Speicherlecks fuehrt. Der
  Grund ist leider aktuell unklar.
- Ist ein Server im Fehlerzustand, kann der Fehlerzustand nun wieder
  ueber den Dialog Fehlerdetails zurueckgesetzt werden.
- Fensterpositionierung klappt jetzt auch mit mehreren Monitoren.
- Symbolleiste im Hauptfenster kann nun vollstaendig ausgeblendet
  werden.
- Fehlerprotokolle koennen direkt per Mail versendet werden.
- Mailvorschau war fehlerhaft, wenn in Plaintext-Nachrichten
  bestimmte Zeichen vorkamen ('\', '{' und '}').
- Kleinere Korrekturen.
- Aktualisierung auf MadExcept 4.0.2.
- Aktualisierung von OpenSSL auf Version 1.0.1c.
- Aktualisierung Installationsroutine aud Inno Setup 5.5.0.

2.67
- Schnellerer Programmstart insbesondere vom USB-Stick. Alle bereits
  abgerufenen Mails wurden einmal gelesen und unnoetigerweise wieder 
  geschriebenen.
- Automatische Erkennung des E-Mail-Programms korrigiert. Es wurde
  immer ein Zeichen verdoppelt, so dass E-Mail-Programm dann nicht
  gefunden werden konnte.
- Automatische Konfiguration von neu angelegten Servern funktioniert 
  nun wieder (URL der ISPDB hat sich geaendert).
- Aktualisierung von OpenSSL auf Version 1.0.1b.
- Fehlerreport-Generator erneut ausgetauscht und Jedi JCL entfernt.
- Falls MailCheck seine Einstellungen nicht speichern kann, wird nun
  eine Fehlermeldung ausgegeben.
- Euro-Symbol wurde in ISO8559-15 kodierten Mails falsch angezeigt.
- sporadischer Absturz beim Anlegen von Servern behoben.
- Korrekturen und Ergaenzungen am Programminfo Dialog.
- Korrektur am IMAP client, falls Server einen Fehler beim Mailabruf
  zurueckgibt.
- Interne Umstrukturierungen.

2.66
- Das Installationprogramm kann nun direkt eine portable Version 
  erzeugen oder aktualisieren.
- Wenn eine Mail geloescht wurde und keine weitere Mail ausgewaehlt 
  wurde, konnte nicht das E-Mail-Programm gestartet werden.
- Aktualisierung auf C++ Builder XE2, Indy Version 10.5.8.0 und
  Jedi JCL 2.4.4198.
- Fehler behoben beim Angeben von URLs als E-Mail-Programm.
- SSL Zertifikate werden nun korrekt geprueft. Bei ungueltigen oder
  selbstsignierten Zertifikaten muss jetzt die Option "Jedes SSL-
  Zertifikat akzpetieren" unter Server Bearbeiten, Allgemein
  Extras verwendet werden.
- interne Optimierungen am Programminfo-Dialog und den internen
  Datenstrukturen.
- kleinere Fehlerkorrekturen.

2.65
- Fehlerprotokoll-Generator durch einen anderen ersetzt, da der alte
  mehr Fehler selbst verursacht als wirkliche Fehler gefunden hat.
- Ein- und Ausgrauen der Knoepfe in der Vorschau wurde ueberarbeitet.
- Update-Abfrage erkennt nun auch bei Beta-Versionen, dass eine neue
  Release-Version vorhanden ist.
- Maximiert-Status des Vorschaufenster wird jetzt gespeichert.
- Wenn das E-Mail-Programm nicht gestartet werden kann, kann jetzt
  automatisch nach Rueckfrage der entsprechende Konfigurationsdialog 
  aufgerufen werden.
- Umlaute und Umbrueche in reinen Textnachrichten werden nun korrekt 
  angezeigt.
- MIME-kodierte Mails mit nicht durch vier teilbarer Zeilenlaenge 
  werden nun korrekt dekodiert.
- Bugfix bei der Dekodierung der Betreffzeile.
- Bugfix bei der Anzeige der Mailbox-Groesse von IMAP-Postfaechern.
- Anzeige der Info-Tips in der Server-Liste funktioniert wieder.
- Bugfix beim Platzieren der Tool-Bar im Hauptfenster.

2.64
- Fehlerprotokoll kann nun konfiguriert werden (Grundkonfiguration, 
  Extras).
- Programminfo kann nun mit ESC geschlossen werden.
- Fehlende Uebersetzung ergaenzt.
- Setup Update auf 5.4.3.
- Spaltenbreiten im Hauptfenster wuerden manchmal nicht gespeichert.
- Bei der Erzeugung der portablen MailCheck wird nun gefragt, ob eine
  eventuell existierende Konfiguration ueberschrieben werden soll.
- Kleinere interne Optimierungen.

2.63
- Bei Fehlermeldungen laesst sich nun ein Mitschnitt der Kommunikation
  mit dem Server aufrufen. Dies erlaubt eine detailierte Analyse.
- Buttons im Nachrichten- und MailCheck-Fenster wurden durch eine 
  Tool-Bar ersetzt. Die Beschriftungen der Schaltflaechen koennen ein- 
  und ausgeschaltet werden und die MailCheck-Fenster-Tool-Bar kann
  ueber der Liste oder rechts neben der Liste platziert werden.
- MailCheck Logo kann nun ausgeblendet werden.
- Spam-Protokoll ist nun auch mehrsprachig.
- Wenn bei manueller Abfrage eine Mail geloescht wurde und der Server
  einen Fehler meldete, dann wurde bisher staendig eine neue Abfrage
  ausgeloest.
- Bei Programmfehlern kann ein ausfuehrlicher Fehlerbericht erzeugt 
  werden.
- Kleinere Korrekturen bei der Behandlung von Fehlermeldungen vom
  Server.
- Workaround fuer fehlerhaftes Importieren von Einstellungen.

2.62
- MailCheck kann jetzt auch IMAP-Server abfragen. 
- Die automatische Server-Konfiguration ueber die ISPDB waehlt nun IMAP 
  als bevorzugten Server-Typ aus.
- Loeschen eines Servers entfernt nun auch die bereits abgerufenen 
  Mails aus dem MailCheck Datenverzeichnis.
- fehlende englische Uebersetzungen im Installationprogramm ergaenzt.
- Installationsprogramm beendet MailCheck nun automatisch bei Updates
  und Deinstallation. 
- Waehrend der Deinstallation koennen nun alle Einstellungen geloescht 
  werden, so dass MailCheck rueckstandslos entfernt werden kann.
- Aktualisierung der OpenSSL Bibliothek auf OpenSSL 1.0.0e.

2.61
- MailCheck ist jetzt mehrsprachig (deutsch und englisch).
- Korrektur beim Wechsel und Anzeige der Server im Nachrichtenfenster.
- Proxy-Einstellung (Grundkonfiguration) enthaelt nun erklaerenden Text.
- Pruefung auf neue Version, Abfrage der ISPDB beim Anlegen neuer Server
  und Erzeugung einer portablen MailCheck-Version sind jetzt jeweils ein 
  eigener Thread und blockieren somit die Oberflaeche nicht mehr.
- Fortschrittsanzeige beim Kopieren der portablen Version - das ist
  hilfreich bei langsamen USB-Sticks oder SD-Karten.
- Optimierung bei der Speicherung von INI Dateien - ebenfalls hilfreich
  bei langsamen Speichermedien.
- Kleinere Anpassungen beim Anlegen neuer Server.
- Einige Icons wurden ergaenzt.
- Bugfix beim Umschalten der Menuetexte fuer das Anzeigen und Ausblenden 
  des Nachrichtenfensers.
- Interne Umstrukturierungen.

2.60
- Spalten im MailCheck-Fenster koennen nun per Drag and Drop verschoben 
  werden.
- Spalten im Nachrichtenfenster koennen nun per Drag and Drop verschoben 
  werden.
- Es kann nun der aktuell eingestellte Proxy aus den Interneteinstellungen
  der Systemsteuerung verwendet werden (fuer die Update-Abfrage und den
  Zugriff auf die ISPDB beim Anlegen von neuen Servern).
- Sortieren der Nachrichten im Nachrichtenfenster hebt die aktuelle 
  Markierung auf und setzt den Fokus auf die Mail, die den Focus vor dem 
  Sortieren hatte.
- Kleines Problem behoben beim Linkslink auf das Tray-Icon, wenn der Klick 
  das Nachrichtenfenster oeffnen soll und wenn keine Nachrichten vorhanden 
  sind.
- Doppelklickverhalten auf Serverliste im MailCheck-Fenster korrigiert,
  wenn keine Nachrichten vorhanden sind und der Doppelklick das 
  Nachrichtenfenster oeffnen soll.
- interne Aufraeumarbeiten.

2.59
- Einstellungen koennen nun durch MailCheck nicht nur exportiert, sondern
  auch wieder importiert werden. Beenden ist somit nicht mehr notwendig.
- Grundkonfiguration wurde ueberarbeitet und enthaelt jetzt die Spamfilter-
  konfiguration.
- Portable Version kann nun direkt aus MailCheck erzeugt werden.
- Kleine Umbenennungen bei den Buttons in der Nachrichtenvorschau.
- Bugfix: Exportieren der Einstellungen als Registry-Datei hat kuerzliche
  Aenderungen an den Servern nicht exportiert.
- Bugfix: Kleiner Dreher bei der Menuepunktbeschriftung mit "Ausblenden" und
  "Anzeigen" beim Nachrichtenfenster behoben.
- Bugfix: Zeilenumbrueche fehlten unter bestimmten Umstaenden bei HTML Mails.
- Bugfix: falsche Zeichensatzangabe "utf8" statt "utf-8" wird richtig ver-
  arbeitet.
- Bugfix: Klartextnamen von E-Mail-Adressen, die "<" und ">" enthalten, 
  werden nun korrekt dargestellt.

2.58
- Unterstuetzung fuer TLS eingebaut ("STARTTLS").
- Kontenimport entfernt, da Kennwoerter sowieso nicht importiert wurden und
  damit die ISPDB der bessere Weg ist, neue Server anzulegen.
- Reihenfolge der Buttons im Nachrichtenfenster wieder der Version 2.55 
  angeglichen.
- Bugfix: Wenn der Verbindungsaufbau nicht klappt, wird nicht laenger die
  letzte positive Antwort vom Server als Fehlermeldung ausgegeben
  (z.B. Connection Closed Gracefully)
- Bugfix: Ueberlange und damit nicht Standard konforme Zeilen sollten nicht 
  mehr die komplette Abfrage abbrechen.
- Bugfix: Doppelklick auf Tray-Icon funktionierte direkt nach Programmstart
  nicht richtig, wenn etwas anderes als "MailCheck-Fenster anzeigen" 
  eingestellt war.
- Bugfix: Nachrichtenfenster zeigte nicht den ausgewaehlten Server an, wenn 
  ein anderer Server auf Fehlerstatus war.
- Bugfix: Nachrichtenfenster in Multimonitorumgebungen sollte jetzt richtig
  funktionieren.

2.57
- Bugfix: Doppelklick auf Tray-Icon wird nun richtig verarbeitet.
- Bugfix: Umlaute insbesondere in Kennwoertern funktionieren wieder.

2.56 
- Aktualisierung auf C++ Builder XE und damit Windows 7 Kompatibilitaet.
- Die Vorschau kann nun Mails als Rohdaten anzeigen.
- Einrichten von Servern geschieht mit Hilfe von Mozillas ISPDB, so dass 
  Posteingangsserver automatisch gefunden werden.
- Umstellung auf Unicode und damit groessere interne Umstrukturierungen.
- Umbrueche in Quoted Printable codierten Nachrichten werden jetzt korrekt
  verarbeitet.
- SSL Bibliotheken werden jetzt sofort beim Programmstart geladen, so dass
  es keine entsprechenden Fehlermeldung bei der ersten Abfrage mehr geben 
  sollte.
- kleinere Anpassungen an den Standardeinstellungen.

2.55
- Die mitgelieferte Komponente des Turbo C++ Explorer Tray Icons wurde durch
  eine Alternative ersetzt und sollte hoffentlich das Problem mit dem immer
  wieder erscheinenden Balloon Tip beheben.
- Mausklick auf Balloon Tip oeffnet nun das Nachrichtenfenster.
- Beim Neuanlegen von Servern kann man jetzt SSL ueber eine Checkbox aktivieren
  statt nachtraeglich den Server nochmal bearbeiten zu muessen.

2.54
- Abfrage per SSL nutzt jetzt SSL V3 statt V2, so dass Hotmail- und Live-Konten 
  nun abgefragt werden koennen.

2.53
- Import von Konten aus Outlook Express
- Ueberlange Zeilen in einer Mail fuehren nicht mehr zum Abbruch des Abrufs
- Beim Start von MailCheck und wenn Mails auf dem Server vorhanden sind, 
  wird nicht mehr faelschlicherweise die Animation im Tray gestartet.
- Problem beim Herunterfahren behoben.

2.52
- Wenn MailCheck als portable Version gestartet wird, wird dies jetzt ueber
  die Titelzeile des MailCheck-Fensters angezeigt.
- Mails werden nun einzeln gespeichert und direkt nach dem Abruf anstatt in
  einer grossen Datei, die nur beim Beenden von MailCheck geschrieben wurde. 
- Optionaler Import von Mail-Konten aus Windows Mail (Windows Vista), wenn 
  noch keine Konten angelegt wurden.
- Beim Herunterfahren von Windows meldet MailCheck nun korrekt, dass es 
  noch nicht beendet werden moechte und beendet sich dann sauber.
- Umsortieren von Servern tauscht nicht mehr, sondern verschiebt korrekt.
- Knopf "Nachricht loeschen" zeigt nicht mehr die drei Punkte an, wenn
  die Loeschbestaetigung in der Grundkonfiguration deaktiviert wurde.
- Umschalten der automatischen Abfrage ueber Kontextmenue in der Serverliste 
  speichert nun die Einstellungen korrekt.
- Kennwortdialog waehrend der Abfrage erlaubt nun das Speichern der 
  Kennwoerter.
- Defekte MIME-Zeilen fuehren nicht mehr zum Abbruch der Abfrage.
- Bei Neuanlage eines Servers ist nicht mehr laenger SSL automatisch
  aktiviert.
- Import von Konten aus Windows Mail (ohne Kennwoerter).

2.51
- Loeschbestaetigung kann nun deaktiviert werden.
- Loeschmarkierung kann rueckgaengig gemacht werden. Dazu einfach Nachricht 
  erneut loeschen.
- Passwoerter muessen nicht mehr hinterlegt werden. Wird das Feld leer 
  gelassen, so muss das Kennwort bei der ersten Abfrage eingegeben werden.
  Dieses wird dann nicht in den Einstellungen gespeichert.
- Startverzoegerung kann eingerichtet werden, um die erste automatische Abfrage 
  erst eine einstellbare Zeit nach der Anmeldung durchzufuehren.
- "USB-Stick-Unterstuetzung": Dazu MailCheck.exe, MailCheck.chm in ein 
  Verzeichnis kopieren und entweder eine MailCheck.ini exportieren (ueber 
  Dateimenue) oder eine leere MailCheck.ini-Datei erzeugen.

2.50
- Umstellung auf neue POP3-Bibliothek, die auch SSL beherrscht.
- Balloon Tips konnten unter Umstaenden zig mal mit gleichem Inhalt angezeigt
  werden.
- Die Spammarkierung kann manuell umgeschaltet werden.
- Ueberarbeitung und Fehlerkorrektur bei Aktualisierung TrayIcon.
- Fehlerkorrektur bei Anzeige des Erstellungsdatum (falls dies nur zweistellig
  uebermittelt wurde).

2.42
- Nachrichtenfenster laesst sich nun ueber das Kontextmenue der Taskleiste 
  schliessen.
- Die Nachrichtenliste sollte nicht mehr automatisch nach oben scrollen
- Empfangsdatum und Erstellungsdatum einer Mail sind jetzt verschiedene Spalten
  in der Nachrichtenliste. Empfangsdatum arbeitet mit Sekundengenauigkeit.
- Kleinere Fehlerkorrekturen beim Sortieren von Nachrichten in der 
  Nachrichtenliste.
- Automatisches Ausloesen einer Abfrage nach dem Loeschen von Mails kann nun
  deaktiviert werden (Grundkonfiguration, Vorschau).
- Zum Loeschen vorgemerkte Mails werden jetzt durchgestrichen dargestellt.
- Fehlermeldungen mit "TrayIcon" sollten nicht mehr auftreten.
- Offene Dialoge werden durch erneutes Aufrufen des Menuepunkts in den Vorder-
  grund geholt (anstatt dass nichts passiert).

2.41
- Oeffnen des Nachrichtenfensters ueber die Serverliste aus MailCheckfenster
  waehlt nun wieder den im MailCheckfenster gewaehlten Server aus (anstatt 
  alle Mails aller Server anzuzeigen).
- Fehlerhafte RTF-Ansicht unter Windows 98 korrigiert (in Nachrichtenvorschau 
  und Programminfo).
- Spam-Filterkonfiguration ist jetzt ein eigener Dialog.
- MailCheck-Fenster wird nun im Vordergrund geoeffnet.

2.40
- Umstellung auf Turbo C++. Die Kompatiblitaetsbibliothek fuer Windows XP 
  und Windows Vista ist damit nicht mehr notwendig.
- Neue Verschluessungsbibliothek (Kennwoerter muessen neu eingegeben werden und 
  alle gespeicherten Mails muessen erneut abgerufen werden)
- Umstellung der Liste der Mails in der Vorschau auf eine virtuelle Liste 
  (sollte damit performanter sein).
- Umstellung auf mitgelieferte Komponenten (Tray Icon und Inhalt der 
  Nachrichtenvorschau).
- Ueberarbeitung Spamfilter
  - Behebung Bugs (Spamscanner wird nicht mehr durch Timeout abgebrochen 
    obwohl Pruefung noch laeuft)
  - Erweiterungen. U.a.: 
    - Protokoll der Pruefung in Nachrichtenvorschau einsehbar
    - Pruefung besser konfigurierbar
    - Unterdrueckung der Benachrichtigung, wenn nur Spammails gefunden wurden
- Ueberarbeitung Hilfe: Aktualisierung Screenshots und Spamfilterkapitel.
- Ein paar visuelle Aenderungen an der GUI.

2.39
- Austausch von ein paar Bibliotheken fuer Windows Vista Kompatiblitaet. 
  Sollte auch Probleme mit Fehlern in Kernel32.dll unter Windows XP beheben.

2.38
- Beim Beenden wurde bei vielen gespeicherten Mails die mailcheck.img 
  beschaedigt.
- Combobox fuer Server mit vorhandenen Nachrichten in der Hoehe vergroessert.
- Bugfix in HTML-Decoder (teilweise wurden gross geschriebene Tags ignoriert).
- Bugfix in HTML-Decoder (Links mit &xyz; wurden nicht richtig dekodiert).
- Korrektur eines Links in der Online-Hilfe.

2.37
- Hilfe auf HTML-Help umgestellt.
- Einfachklick mit linker Maustaste auf Symbol in Taskleiste kann nun auch 
  mit Funktionen belegt werden.
- Bugfix: speichern von Binaer-Anhaengen funktioniert endlich.
- Bugfix: Nachrichtentext vollstaendig markieren und alle gelesenen Nachrichten
  markieren funktioniert jetzt.
- Bugfix: In der Nachrichtenvorschau zeigte ein Wechseln der Anhaenge die 
  falsche Mail an, wenn mehrere Mails selektiert waren.

2.36
- UTF-8 Mails werden richtig angezeigt, soweit nur Zeichen aus ISO-8559 benutzt
  werden.
- Icon wird restauriert, wenn Explorer beendet und neu gestartet wird
- MailCheck kuemmert sich nun selbst um Timeouts, da scheinbar ein 
  Verbindungsabbruch nicht immer erkannt wurde.
- Export der Einstellungen aus der Registry ist nun ueber Menue moeglich.
- Bearbeiten von Server-Farben erlaubt jetzt auch die Eingabe von Zahlenwerten.
- Bugfix: HTML Vorschau hatte Links grundsaetzlich in Kleinbuchstaben 
  konvertiert

2.35
- POP3-Port konfigurierbar.
- verschluesselte Authentifizierung ueber APOP, LOGIN und Cram-MD5.
- kleinere Verbesserungen.

2.34
- Hintergundfarben in der Nachrichtenvorschau. So ist auf den ersten Blick
  sofort zu sehen, von welchem Server eine Nachricht stammt.
- HTML-Vorschau wurde komplett ueberarbeitet.
- Spam-Filter neu implementiert. Sollte jetzt gruendlicher sein.
- interne Umstrukturierungen.
- kleinere Fehlerkorrekturen.

2.33
- Hilfedatei wurde nicht immer automatisch gefunden.
- Bug bei HTML-Mails in der Vorschau behoben, wenn nur 10 Zeilen fuer die 
  Vorschau abgerufen werden.
- Links in Mails lassen sich nun anklicken.
- kleinere Fehlerkorrekturen.

2.32
- Bei HTML-Mails werden nun die HTML-Tags ausgefiltert. Der HTML-Quelltext
  kann optional angezeigt werden.
- Attachments werden jetzt in der Vorschau aufgeteilt und koennen ueber eine
  Knopfleiste ausgewaehlt werden. Weiterhin koennen die Anlagen ueber ein
  Kontextmenue abgespeichert werden.
- Fensterpositionen vom MailCheck-Fenster und vom Vorschaufenster werden 
  beim Beenden gespeichert.
- Neben "alle Server abfragen" gibt es jetzt die Moeglichkeit, alle Server
  mit aktiver automatischer Abfrage gleichzeitig abzufragen (auch per 
  Doppelklick auf Tasksymbol).
- kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

2.31
- Bugfix: Unter Windows XP mit SP1 stuerzte MailCheck bei der Benutzung der
  Benutzerumschaltung und beim Wiederaufwachen aus dem Standby-Modus bzw. 
  Ruhezustand mit einer Unmenge an Fehlermeldungen ab. Unter bestimmten
  Umstaenden trat der Fehler auch direkt nach dem Anmelden auf. 

2.30
- Unterstuetzung von DNS-basierten SPAM-Filterlisten (Wartungsfrei und hohe 
  Erkennungsrate).
- Bessere Verschluesselung der Passwoerter in der Registry und der 
  gespeicherten Mails (Blowfish).
- Bugfix: Unter bestimmten Umstaenden fuehrte ein Loeschen von Nachrichten
  zu einer staendigen Serverabfrage.
- kleinere Fehlerkorrekturen.

2.29
- Neue Benachrichtigungsart: Auf Systemen mit Windows 2000 oder Windows XP
  kann nun ein "Balloon Tip" (Sprechblase ueber dem Taskleistensymbol) 
  angezeigt werden, wenn neue Nachrichten vorhanden sind. Der Absender und
  der Betreff der neuesten drei Nachrichten wird ebenfalls im Balloon Tip
  angezeigt. 
- Falls Verbindung zum Server waehrend der Abfrage zusammenbricht wird bei
  der naechsten Abfrage mit dem Nachrichtenempfang wieder an der Abbruchstelle 
  fortgesetzt. Dies sollte bei vielen Nachrichten auf einem traegen Server
  sehr nuetzlich sein.
- Die automatische Abfrage kann nun ueber das Kontextmenue der Serverliste
  ein- und ausgeschaltet werden.
- BUGFIX: Warten auf DFUE-Netzwerk-Verbindung sollte jetzt funktionieren.
- BUGFIX: Unter Windows 95 sollte das Taskleistensymbol nun sichtbar sein.
- kleinere Verbesserungen.

2.28
- Die Bearbeitung der Server kann durch einen Schalter komplett deaktiviert
  werden (Neu anlegen, Bearbeiten und Loeschen). Dies sollte ungewolltes 
  Loeschen von Servern verhindern und macht das Hauptfenster und die Menues
  uebersichtlicher.
- automatisches Verstecken des MailCheck-Fensters nach dem Programmstart ist
  nun optional.
- Tastatur-LED-Blinken sollte jetzt nicht mehr stoeren, wenn man irgendeine
  Taste gedrueckt haelt (z.B. Pfeil-Nach-Unten, um durch irgendeinen Text in 
  einer Textverarbeitung zu wandern).
- kleinere Fehlerkorrekturen.

2.27
- Automatische Abfrage nur bei aktiver Verbindung ueber DFUE-Netzwerk 
  (optional). 
  Bitte testen und bei Problemen E-Mail an mich, da ich selbst kein 
  DFUE-Netzwerk benutze.
- Piepen ueber Lautsprecher sollte jetzt auch unter Windows 9x funktionieren.
- Loeschen von Nachrichten funktionierte nicht bei manueller Serverabfrage.
- Loeschen von Nachrichten braucht bei nicht RFC-1939-konformen POP3-Servern
  keine zweite Abfrage mehr, um die Nachrichten als geloescht zu erkennen
  (Beispiele fuer fehlerhafte POP3-Server: freenet.de, kdt.de).
- einfache Dekodierung der lesbaren Teile von multipart-MIME-Mails.
- kleinere Verbesserungen.

2.26
- (kontextsensitive) Online-Hilfe.
- Kontextmenue im Nachrichtenfenster. Von dort kann eine Nachricht direkt 
  beantwortet oder neu erstellt werden (durch den Windows-Default-EMail-Client)
- Durch "Drag and Drop" kann die Serverliste sortiert werden.
- Update-Abfrage unterstuetzt nun Proxy-Server.
- Update-Abfrage kann automatisiert alle x Tage durchgefuehrt werden.
- kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

2.25
- Liste der Nachrichten im Nachrichtenfenster ist nun sortierbar durch Klick 
  auf die Spaltenueberschriften. MailCheck merkt sich die entsprechende Spalte
  beim Programmende, so dass die Sortierung beim naechsten Start wieder durch-
  gefuehrt wird.
- Beim Beenden von MailCheck werden alle E-Mails gespeichert, so dass diese
  beim naechsten Start nicht erneut abgerufen und als neu gemeldet werden. Auch
  der "gelesen"-Status ist somit gespeichert.
- Der "gelesen"-Status wird nun mit 3 Sekunden Verzoegerung gesetzt, wenn eine
  Nachricht angeschaut wird. Ein Doppelklick auf eine Nachricht kann den
  "gelesen"-Status wieder zuruecksetzen.
- kleinere Verbesserungen.

2.24
- Hauptfenster ist nun in der Groesse veraenderbar und diese wird auch beim
  Beenden des Programms gespeichert.
- MailCheck wird nach dem Start nicht mehr minimiert, wenn noch keine Server
  eingetragen wurden.
- Nach manuellem Starten des E-Mail-Programms koennen alle MailCheck-Fenster
  automatisch geschlossen werden (optional).
- teilweise Umstrukturierung der Grundkonfiguration.
- Bug aus Version 2.23, der den Neustart des Countdown bei Fehler verhinderte, 
  hoffentlich endgueltig behoben.
- Neuer Knopf "E-Mail-Programm starten" im Benachrichtigungsdialog.
- "Details" umbenannt zu "Nachrichten anzeigen".
- Neuer Eintrag "Nachrichten anzeigen" im Tray-Icon-Kontextmenue.
- Tray-Animation und LED-Blinken kann nach Schliessen des Nachrichten-Fensters
  deaktiviert werden (optional).
- Nachrichtenfenster zeigt fuer jede Nachricht an, ob Nachricht neu, gelesen
  oder ungelesen ist.
- kleinere Verbesserungen.

2.23
- Kleiner Bug in der Grundkonfiguration bei Anzahl Zeilen behoben (wurde bei
  Aufruf der Konfiguration immer auf 0 gesetzt).
- Bei DNS-Fehlern wurde der Verbindungsversuch nicht sauber abgebrochen und 
  der "Countdown" zur naechsten Abfrage wurde nicht neu gestartet.

2.22
- MailCheck kann nun nur noch einmal gleichzeitig gestartet werden.
- Installationsprogramm merkt, wenn MailCheck bei Installation gestartet ist.
- Schriftart der Vorschau ist einstellbar.
- Bei Details gibt es einen neuen Knopf "E-Mail-Programm starten".
- Bei Details kann jetzt der Server ueber eine DropDown-Liste gewechselt 
  werden. Es koennen auch alle Nachrichten von allen Servern gleichzeitig
  angezeigt werden.
- E-Mail-Programm wird automatisch in der Grundkonfiguration eingetragen, falls
  noch nicht ausgefuellt.
- Neue Benachrichtigung: Details-Fenster anzeigen.
- Kleine Fehlerkorrekturen.

2.21
- boesen Bug beim Anlegen von neuen Servern korrigiert.
- laengere Passwoerter wurden manchmal unverschuesselt gespeichert.

2.20
- groessere interne Umstrukturierungen.
- Details und Nachrichtenvorschau wurde zu einem Dialog zusammengefasst.
- Anzahl der herunterzuladenen Zeilen fuer die Vorschau ist nun variabel.
- Der vollstaendige Nachrichtkopf jeder Nachricht laesst sich anschauen.
- Nachrichten kodiert als "quoted-printable" und "base64" werden richtig 
  dargestellt.
- Sehr lange Betreffzeilen werden nicht mehr abgeschnitten.
- Abfragen wurden schneller: Nachrichten, die sich zwischen zwei Abfragen 
  nicht geaendert haben, werden nicht noch einmal abgerufen. Loeschen von 
  Nachrichten benoetigt keine zweimalige Abfrage mehr.
- Rechner ohne Soundkarte koennen jetzt ueber den internen Lautsprecher piepen.
- Spaltenbreiten im Hauptfenster und in der Detailanzeige werden bei 
  Programmende gespeichert. Fenstergroesse der Detailanzeige ebenfalls.
- sonstige kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.
- (neue Bugs?)

2.15
- Assistent fuer das Anlegen neuer Server.
- Bugfix beim Loeschen eines Servers, der gleichzeitig bearbeitet wird.
- Update-Pruefung in MailCheck integriert.
- Bugfix bei der Bearbeitung von serverspezifischem E-Mail-Programm.
- Klangdateien koennen wie EMail-Programm nun auch serverspezifisch angegeben
  werden.

2.14
- Grundkonfigurationsdialog umstrukturiert.
- Neue Benachrichtigungsart: Blinken der Rollen-LED.
- Passwoerter werden nicht mehr im Klartext gespeichert.
- einige Dialoge funktionierten bei anderen Anzeigeeinstellung als 96 DPI 
  nicht (Knoepfe verschwunden).
- Tastenkuerzel fuer Hauptfenster funktionierten auch bei anderen geoeffneten 
  und aktiven Fenstern. Z.b. Druecken von "Entfernen" in der Detail-Ansicht
  fuehrte zum Loeschen des Servers anstatt der Nachricht.

2.13 
- visuelle Elemente von Windows XP werden benutzt.
- neue Icons und andere kleinere Aenderungen an der Oberflaeche.
- Anstatt Server/Benutzername wird ein in der Server-Liste ein beliebig 
  editierbarer Text angezeigt.
- "Server bearbeiten"-Dialog aufgeraeumt.

2.12 
- Anzeigen der ersten 10 Zeilen der E-Mails
- bugfix bei der Umwandlung von MIME-kodierten Kopfzeilen
- Doppelklick auf Icon kann nun auch E-Mail-Programm starten